Lindenfels . Tel.: 0 62 55 96 81 90  

Umgebung

LINDENFELS
mit seinen sieben Ferienorten liegt inmitten des sagenumwobenen Odenwaldes, dem Jagdgebiet der Nibelungen. Der einzige staatlich anerkannte heilklimatische Höhenluftkurort im Odenwald, 350 m bis 500 m hoch gelegen, bezaubert Sie zu jeder Jahreszeit. Ein kleines, romantisches Städtchen mit Geschichte und Tradition, einem historischen Altstadtkern mit vielen alten Bauwerken und einer Burg, die einst dem Städtchen seinen Namen gab. Er ist ein Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, die teils sanft ansteigend, teils bergig, das gesamte Waldgebiet erschliessen. Ihnen stehen ein Netz von 200 km Wanderwegen in der Region Odenwald-Bergstraße zur Verfügung. Wegen der einzigartigen Naturlandschaft wurde sie zum Naturpark erhoben, einem der größten Deutschlands. Lindenfels hat ein herrlich gelegenes, beheiztes Waldschwimmbad, einen Kurgarten mit Konzertveranstaltungen, traditionelle Märkte. Feste laden zum Feiern ein.

AMORBACH
Historisches Barockstädtchen im Herzen des bayerischen Odenwaldes.
Besonders sehenswert sind die weltberühmte Abteikirche, deren Orgel als klangprächtiges und größtes Barockorgelwerk Europas gewertet wird, der Konventbau mit grünem Saal und der kostbaren Bibliothek sowie die Rokoko-Stadtpfarrkiche. Sehenswertes Kaffee- und Tee-Kannen-Museum. (Montags geschlossen)

BERGSTRASSE
Die „Strata Montana“, wie die Römer sie nannten, ist eine der wärmsten Regionen Deutschlands. Oft blühen hier schon im März die ersten Forsythien und Mandelbäumchen. Vom milden Klima begünstigt, reifen hier Mandeln, Pfirsiche, Aprikosen und natürlich Wein. Fast jede Kuppe der Bergstrasse ist von einer Schlossruine, einer Burg oder einem Aussichtsturm gekrönt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie historische Marktplätze, Fachwerkhäuser, Burgen und Schlösser sowie ein reichhaltiges kulturelles Angebot machen die Bergstrasse erlebenswert. Die fröhlichen Weinfeste gehören seit langem zu den Anziehungspunkten der Bergstrasse.

ERBACH
Die Elfenbeinstadt in reizvoller Landschaft ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Das deutsche Elfenbeinmuseum in Erbach ist einzigartig in Europa. Es zeigt etwa 1.000 Exponate der Erbacher Schnitzkunst, europäische Elfenbeinkunst  sowie Sammlungen aus der ganzen Welt. Weiterhin sehenswert ist das  Erbacher Schloss mit den gräflichen Sammlungen, der Geweih-Sammlung und Jagdmuseum.

MICHELSTADT
Mit seinen Fachwerkhäusern eines der besterhaltenen hessisch-fränkischen Stadtbilder, weltberühmt das Fachwerk-Rathaus. Sehenswert die spätgotische Stadtkirche, Marktplatz und Marktbrunnen, Odenwald- und Spielzeugmuseum, privates Elfenbeinmuseum und die Einhardsbasilika.

FELSENMEER
(Lautertal-Reichenbach)
Im Laufe von Hunderttausenden von Jahren witterte hier die einstmals geschlossene Quarz-Diorit-Decke des Gebirges ab, sodass heute ein sehenswertes „Meer“ von riesigen tonnenschweren Blöcken übrigblieb. Von der römischen Steinmetzkunst zeugt noch heute im Felsenmeer die übriggebliebene Riesensäule, die 9,30 m lang ist, einen Durchmesser von 1,25 m hat und aus einem Stück besteht.

HEIDELBERG
Eine Stadt mit einem besonderen Flair, einer romantischen Fußgängerzone und seinem weltberühmten Schloss. Die ehemalige Residenzstadt der Kurpfalz ist die älteste Universitätsstadt Deutschlands, heute moderne Wirtschafts- Wissenschafts-, Kultur- und Kongreßstadt. Die wichtigsten Baudenkmäler sind das Renaissanceschloss, die alte Brücke, die Heilig-Geist-Kirche, der Schlosspark sowie verschiedene Museen.

MILTENBERG
Weithin bekannt ist Miltenberg durch seinen mit Fachwerk-häusern umsäumten Markt-platz, auch „Schnatterloch“ genannt, sowie der Mildenburg. Sehenswert weiterhin der „Riesen“, das älteste Gasthaus Deutschlands, die Stadtmauer und die Kapelle St.Laurentius. Schiffsausflüge auf dem Main sind im Sommer möglich.

NECKARTAL
Ein lohnenswerter Ausflug geht ins Neckartal zur  „Vier-Burgen-Stadt“ Neckarsteinach, weiter nach Hirschhorn  (sehenswerter Ausblick von der Burg Hirschhorn auf die Neckarschleife) , Eberbach, sowie Neckargemünd mit der „Feste Dilsberg“. Alle Städte bezaubern mit ihren mittelalterlichen Stadtbildern. Schifffahrten auf dem Neckar im Sommer möglich,  siehe Fahrpläne.

WORMS
Der Name der Stadt erinnert an das Nibelungenlied, an das Wormser Konkordat, an Reichs- und Fürstentage oder an Martin Luther. Es gibt nur wenige Städte in Deutschland, die über so lange Zeit Geschichte erlebt und erlitten haben. Trotz schwerer
Kriegszerstörungen im 17. und 18. Jahrhundert sowie im letzten Weltkrieg trifft der Gast überall auf Spuren der Geschichte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden